3.4. Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf, Dortmund

Illu: Heinrich Czerkus FC

Eine schöne Tradition pflegt an Karfreitag der BVB-Fanclub „Heinrich Czerkus FC“. In Erinnerung an den im April 1945 von Nationalsozialisten ermorderten Widerstandskämpfer laden die Borussen-Amhänger am 3.4. zum elften Mal zum Gedächtnislauf nach Dortmund. Gestartet wird im alten Stadion Rote Erde von wo es weiter durch den Rombergpark bis zum Ziel am Mahnmal Bittermark geht.

Die Strecke ist insgesamt gut 7 Kilometer lang und kann zu verschiedenen Anfangszeiten im Spazier-, Walking-, oder Lauf/Rad-Tempo absolviert werden. Die Läufer starten um 14 Uhr und werden ca. eine Stunde später im Stadtteil Hombruch ankommen. Eine Teilnahmegebühr wird beim Gedächtnislauf nicht erhoben, stattdessen um eine Spende gebeten. Den Transport von Wechselkleidung zum Zielort organisiert der Fanclub. Die Veranstaltung ist ausdrücklich kein Wettkampf, sondern lädt zum gemeinsamen Lauf in Gedenken an den ehemaligen Platzwart von Borussia Dortmund ein. Heinrich Czerkus gehörte zu einer Gruppe von rund 300 Personen, die kurz vor dem Ende des 2. Weltkriegs  im Rombergpark von den Nazis ermordet worden ist.

Über Team LaufRuhr (12 Artikel)
Wir sind Läufer und Läuferinnen aus dem Ruhrgebiet, die ihre Freizeit gerne in Laufschuhen verbringen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*